Gebührenrechnungen verschickt

Veröffentlichungsdatum:

07.02.2024

Lesedauer

1 Minute

Kategorien

Die Gemeindeverwaltung hat die Jahresrechnungen für die Trinkwasser-, Abwasser- und Müllgebühren für das abgelaufene Jahr 2023 am Freitag, 02. Februar per pecmail oder email an jene Kunden verschickt, die eine entsprechende digitale Adresse hinterlegt haben. Bitte schauen Sie in Ihr Postfach, eventuell auch in den spam-Ordner. Ihr Betriebssystem entscheidet, wo die Mitteilungen landen. Sie erhalten keine zusätzliche Rechnung in Papierform über den Postweg.
 
 Alle Kunden, die keine pec- oder email-Adresse haben, erhalten die Rechnungen in Papierform über die Post im Laufe des Monats Februar. Sollten Sie bis Ende Februar keinen Brief erhalten, melden Sie sich bitte beim Steueramt der Gemeinde.

Es sind folgende Fälligkeiten:

  • Trinkwassergebühr 29.02.2024
  • Abwassergebühr 02.04.2024 (weil der 31.03. und der 01.04.2024 auf einen Feiertag fallen)
  • Müllgebühr 30.04.2024

Wenn Sie einen Dauerabbuchungsauftrag gemacht haben, dann wird der Rechnungsbetrag bei Fälligkeit automatisch abgebucht. Wenn nicht, müssen sie anhand des beigefügten pagoPa-Zahlungsauftrags die Zahlung vornehmen.

Auf der zweiten Seite ist die Erklärung, wie sich die Kosten zusammensetzen.
 Sollte etwas nicht passen oder unklar sein, bitten wir Sie sich sobald als möglich beim Steueramt der Gemeinde zu melden.

Bei der Trinkwassergebühr sind die mengenbezogenen Verbrauchstarife angestiegen, d.h. wer mehr Wasser verbraucht, muss auch mehr bezahlen. Die Grundgebühr ist gleich geblieben.

Die Abwassergebühren sind unverändert.

Die Müllgebühren sind erheblich gestiegen, da die Gemeindeverwaltung kostendeckend arbeiten muss, d.h. alle Ausgaben bezüglich Müllentsorgung und Recyclinghof müssen in die Tarife eingerechnet werden. Leider ist die Müllmenge in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen.

Kontakt

Weitere Informationen

Zuletzt aktualisiert: 21.02.2024, 09:19 Uhr